Tonotopietraining

für ein absolutes Hören

Die App Tonotopietraining gibt es im Apple App-Store.

Voraussetzung: iPhone / iPad mit iOS 10.2 oder neuer.

Die App ist in Kürze auch für Android verfügbar.



Das Tonotopietraining

Zu Beginn des Trainings legen Sie zuerst Ihre Tinnitus- bzw. Trainingsfrequenz fest. Das ist der Ton auf den hin Sie üben möchten.

Zusätzlich stellen Sie die gewünschte Lautstärke ein und legen fest ob Sie die Übung rechts-, links- oder beidseitig durchführen möchten.

Haben Sie diese Werte festgelegt können Sie auch direkt mit dem Training beginnen. Beim Beenden der App bleiben die Einstellungen erhalten und Sie können damit später direkt in das nächste Training starten.

Wenn Sie das Training beenden, bekommen Sie ein Auswertung Ihrer Übungseinheit angezeigt und je nachdem wie gut Sie die Einheit absolviert haben, wird die nächste Einheit schwieriger oder auch wieder einfacher. 

Wie in einem Computerspiel gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsstufen (Level). Aber Achtung: Sie müssen mindestens 10 Antworten abgegeben um in ein neues Level gelangen zu können. Wenn Sie in der höchsten Stufe angelangt sind, dann ist Ihr Vermögen unterschiedliche Frequenzen unterscheiden (diskriminieren) zu können absolute Spitze. Es kann nicht besser werden!

Trainingseinstellungen bei Tinnitus

Bei tonalem Tinnitus ist die Trainingsfrequenz auch die Frequenz ihres Tinnitus. Oft ist es schwierig den eigenen Tinnitus mit der Trainingsfrequenz abzugleichen. Manchmal gelingt das erst nach einigen Versuchen. Daher stellen Sie die Trainingsfrequenz an aufeinanderfolgenden Tagen erneut ein und schreiben Sie sich den eingestellten Wert auf. Im Idealfall sollte er immer gleich sein.

Wenn der eingestellte Wert in einem kleinen Frequenzbereich schwankt (ca. 30-50Hz) dann stellen sie die Trainingsfrequenz in die Mitte dieses Schwankungsbereichs ein.

Trainieren Sie täglich 1-3 Einheiten mit einer Dauer von je 10 Minuten. Nach 2-3 Wochen kann das Tonotopietraining die Wahrnehmung ihres Tinnitus verändern.

Verringert sich die Wahrnehmung des Tinnitus führen Sie das Training fort.

Ändert sich die Wahrnehmung des Tinnitus nicht oder wird sogar stärker, dann beenden Sie das Training. In diesen Fällen bedeutet das nicht, dass das Tonotopietraining bei Ihnen nicht helfen könnte. Die App kann es dann leider nicht.

In diesen Fällen gibt es das Tonotopietraining auch in einer rechnergestützten professionellen Variante. Damit können einige Parameter des Trainings, zusammen mit einem Therapeuten, individueller auf Sie eingestellt werden.

Möchten Sie dieses Training im Rahmen und als Teil einer Tinnitustherapie durchführen, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Nochmals der Hinweis: Vorsicht beim Einsatz dieser App (dieses Trainings) bei Tinnitus.

Leiden Sie an Tinnitus, dann kann das Tonotopieraining die Wahrnehmung Ihres Tinnitus' verändern. Diese App ist kein Medizinprodukt. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Ein Haftungsanspruch besteht nicht. Beachten Sie die AGB.